Ehrung für 50 Jahre Sänger beim Frohsinn Koblach

Roland Repnik und Günther Gaulhofer
Roland Repnik und Günther Gaulhofer

Beim Ehrungsabend durch den Vorarlberger Chorverband, am 10. Oktober im J.J. Endersaal in Mäder, wurde Günther Gaulhofer für seine 50 jährige Mitgliedschaft als Sänger beim Männerchor Frohsinn gebührend geehrt.
Günther  ist seit dem 9. Juli 1965  Mitglied des Männerchores Frohsinn Koblach und hat im Tenor 2 und die letzten Jahre durchgehend im Bass 1  gesungen.       (Fotos Arnold Perfler)

 

In diesen 50 Vereinsjahren hat Günther unzählige Lieder erlernt, viele davon kann er heute noch auswendig. Er hat fünf verschiedene Chorleiter und sechs Vereinsobmänner erlebt. Günther hat durch unterschiedliche Aktivitäten das Vereinsleben sehr positiv mitgestaltet. Zehn Jahre lang war Günther als Beirat im Vereinsvor-stand tätig, 4 Jahre Obmannstellvertreter und 10 Jahre Chronist. Er hat es bestens verstanden, die Höhepunkte des Vereinsjahres bei den Jahreshauptversammlungen in kurzweiliger und pointierter Art zur Freude von uns allen vorzutragen.

Im Jahre 2005 wurden Günther für  seine 40-jährige Treue die Ehrenmitgliedschaft des „Frohsinn“ und die goldene Sängernadel des Chorverbandes verliehen. Mit seiner kräftigen sonoren Bassstimme, seiner fröhlichen und stets humorvollen Art hat Günther in den letzten fünf Jahrzehnten viele feste Sängerfreundschaften geschlossen. Günther ist auch ein sehr verlässlicher Probenbesucher, nur in Ausnahmefällen oder bei beruflichen Auslandsaufenthalten hat er gefehlt. Er war und ist noch immer eine Stütze im 1. Bass.

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft beim Männerchor „Frohsinn“ gratulieren wir ihm recht herzlich und wünschen ihm noch viele schöne und gesellige Stunden in unserer Mitte.

Deine Kollegen vom Männerchor „Frohsinn“  Koblach
(WW)

 

Proben-Wochenende in Schruns

Am letzten Wochenende des Septembers haben wir uns sprichwörtlich in Klausur begeben, um in Ruhe und mit voller Konzentration die Lieder für das kommende Herbstkonzert zu proben. Das JUFA Hotel in Schruns hat sich als sehr gut geeigneter Ort für ein intensives Probewochenende herausgestellt. Die Akustik im Probenlokal war hervorragend, wir wurden freundlich bewirtet und rundum bestens versorgt. In den zwei Tagen waren wir mit viel Freude und Begeisterung bei der Sache. Am Ende waren nicht nur wir, sondern auch unsere Chorleiterin Angelika über die hörbaren Fortschritte hoch erfreut.    (Harald Sparr, Fotos: Arnold Perfler)         hier klicken