Frühlingskonzert, 5. Mai 2018

Frühlingskonzert, Samstag 5. Mai 2018
(von Brigitte Schmidle)

Begeisterter, langanhaltender Applaus, Bravo-Rufe des Publikums und große Freude bei allen Beteiligten am Ende des Frühlingskonzerts 2018.

Mit Liedern wie „Mein Vorarlberg“ und Franz Schuberts „Lindenbaum“ hat der Männerchor den Abend eröffnet.

Danach betrat der Gastchor die Bühne: die „Leonfeldner Kantorei“ unter der Leitung von William Mason aus dem schönen Mühlviertel in Oberösterreich. Die Leonfeldner Kantorei zählt seit langem zu den besten Chören Oberösterreichs und hat schon eine Reihe von Auszeichnungen erhalten. Zuletzt belegten die Sängerinnen und Sänger den 1. Platz beim internationalen Chorfestival in Krakau. Chorleiter William Mason selbst ist ausgebildeter Opernsänger und seit 25 Jahren als Professor für Gesang an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz tätig. Die Leonfeldner Kantorei hat das Publikum sofort in seinen Bann gezogen, z.B. mit von William Mason arrangierten Liedern wie „I und du“ und „Papermoon“. Es war auch ein Vergnügen mit der Kantorei in die Epochen der Renaissance und des Barock einzutauchen, ihrem großartigen Gesang zu lauschen und ihre Freude an jedem einzelnen Lied mitzuerleben. 

Die Darbietung des Männerchors umfasste Hits von Peter Alexander und Songs wie „California Dreamin`“ und „My way“. Besonderen Anklang fand die engagierte Präsentation des „Zottelmarschs“, den Chorleiterin Gabi Riener in bewährter Weise schwungvoll dirigierte. Ein ganz großes Dankeschön gebührt an dieser Stelle auch Christian Lebar für die Begleitung am Klavier.

Zuletzt stimmten beide Chöre gemeinsam in das Lied „Gern hobn tuat guat“ ein. Anschließend folgte ein gemütlicher Ausklang bei Speis und Trank. Ein rundum gelungener Abend! 

PS: Die Moderation des Abends hat Brigitte Schmidle in ihrer herzlichen und professionellen Art übernommen. Sie hat unserem Publikum dabei manche wissenswerte Details über die Konzertlieder vermittelt. Vielen, vielen Dank dafür sagt dir der gesamte Männerchor „Frohsinn“.